Besuch des Opel-Museums

opel

Opel Museum in Rüsselsheim

Fahrt der FHFO in die Opel-Klassikersammlung nach Rüsselsheim

Eine Nachbetrachtung von Dietmar Schlüter

Am 28.11.2015 trafen sich die Freunde historischer Fahrzeuge Ober-Ramstadt um die Opel-Klassikersammlung in Rüsselsheim zu besichtigen.
Die historischen Fahrzeuge von Opel zu besichtigen ist eigentlich offiziell nicht möglich. Das Interesse war dementsprechend groß und der Bus vollständig besetzt.

1

Der Bus ermöglichte uns, den FHFO, die Sammlung auf dem Werksgelände unmittelbar anzusteuern und direkt in „die heiligen Hallen“ zu gelangen. Dort erwarteten uns bereits Uwe Mertin der Leiter der Klassischen Abteilung und Jens Cooper um sachkundig durch die Sammlung von Opel-Fahrzeugen zu führen.

2

Opel hat aktuell einen Bestand von rund 500 historischen Fahrzeugen. Das Spektrum der gezeigten Fahrzeuge war von den Anfängen bis in die Neuzeit breit gefächert, selbst die nur auf Messen und Ausstellungen gezeigten Fahrzeugstudien konnten wir uns anschauen. Das eine oder andere Fahrzeug konnte zur Freude des jüngsten Teilnehmers auch probegesessen werden.

3

Die gezeigten Fahrzeuge machten großen Eindruck, sei es durch das Erscheinungsbild oder durch die verwendete Technik. Als allerdings die „Schwarze Witwe“ angelassen wurde wussten dann jedoch alle sofort, dass die große Musik nur mit echtem Sound zu erleben ist. Da hatte auch die interessanteste Diskussion um die Brennstoffzelle keine Chance 😉

4

Bei genauem Hinsehen und Zuhören wurden die Vorlieben der Teilnehmer deutlich. Jeder hatte schnell einen Liebling gefunden, den er gern mitnehmen mochte. Interessant war, dass dies nicht die sehr alten oder sehr leistungsstarken Fahrzeuge, sondern die alltäglichen – welche Opel immer in der Masse verkörpert haben – waren.

7

Schnell bildeten sich neben den Trauben von Menschen, den intensiv zu untersuchenden Details, den gewöhnlichen und außergewöhnlichen im Bild festzuhaltenden Perspektiven auch die geselligen und gemütlichen Orte heraus. An diesen wurde getratscht und gequatscht, gelacht und interessiert zugehört.

5

Der Dank galt den beiden engagierten und kompetenten Opel-Mitarbeitern, die uns sachkundig und um keine Antwort verlegen durch die Sammlung führten. Ein kleiner Dank seitens der Freunde Historischer Fahrzeuge Ober-Ramstadt wurde gern übergeben und hat schnell seinen festen Platz in den Räumen der Opel-Sammlung gefunden.

8

Zum Abschluss machten wir noch einen Abstecher auf die „Opel-Rennbahn“. Vor dem zweiten Weltkrieg als Rennstrecke genutzt, konnte sie schon bald den gestiegenen Leistungen der Fahrzeuge nicht mehr gerecht werden und wurde weitestgehend renaturiert. Ein kleiner Abschnitt dieses bedeutenden, aber fast vergessenen technischen Denkmals, kann heute noch besichtigt werden.

6

Als die FHFO Ober-Ramstadt wieder ansteuerten, waren sich alle einige gemeinsam einen schönen und besonderen Nachmittag verbracht zu haben.

Herzlichen Dank an Werner Schollenberger und Dietmar Schlüter für Bericht und Fotos.
Mehr Fotos auf der FHFO Bilddatenbank.
Über 100 weitere Bilder könnt ihr auf Dietmars Facebook Seite finden.

Stand 29-11-2015